baubo collective

Es war die Faszination und die Suche nach neuen Klängen und interdisziplinären Möglichkeiten des Performens, die die Musikerinnen während ihres Studiums an der MUK Privatuniversität der Stadt Wien zusammenbrachte. 

Neue Ästhetiken zu finden, Gegensätze zu fusionieren und das Schaffen einer facettenreichen programmatischen Vielfalt sind zentrale Bestrebungen dieses Projektes. Einerseits ist es dem Ensemble ein besonderes Anliegen, in Kooperation mit KomponistInnen Neues für die ungewöhnliche Besetzung  zu schaffen, andererseits nimmt auch das eigene Entwickeln und Entstehen von Stücken in enger Zusammenarbeit mit zeitgenössischen TänzerInnen einen großen Raum ein. Je nach Projekt wird mit den unterschiedlichsten KünstlerInnen kooperiert.

Aktuelles Programm

refleksja 2.0. [2018-2019]

Anna Maria Niemiec (Violoncello), Lorina Vallaster (Blockflöten)

Bisherige Projekte

2 self image 7 [2017]

Anna Maria Niemiec (Violoncello), Miriam Adefris (Harfe), Lorina Vallaster (Blockflöten), Zoé-Afan Strasser (Tanz), Vito Vidovič Bintchende (Tanz)

steps.transcending [2016]

Anna Maria Niemiec (Violoncello), Miriam Adefris (Harfe), Lorina Vallaster (Blockflöten), Zoé-Afan Strasser (Tanz), Franziska Gaßmann (Tanz)

dwelling.crossed spaces [2016]

Anna Maria Niemiec (Violoncello), Miriam Adefris (Harfe), Lorina Vallaster (Blockflöten), Adrián Artacho (Komposition & Live-Elektronik)

found [2016]

Adrián Artacho (Komponist, Live Elektronik), Studioaufnahmen: Anna Maria Niemiec (Violoncello), Lorina Vallaster (Blockflöten)